Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand 04.03.2016

 

Allgemeine Grundlagen:

1. Der Kunde erklärt, dass sein Hund gesund und frei von ansteckenden Krankheiten und Parasiten ist. Gültige Impfungen werden durch Vorlage des Impfausweises nachgewiesen. Akute oder chronische Erkrankungen sind der jeweiligen Trainerin vor dem Trainingsbeginn mitzuteilen.

Eine Haftung für weiterführende Gesundheitsschäden aufgrund einer vorher nicht genannten Erkrankung wird ausgeschlossen. Der Kunde ist ebenfalls verpflichtet die Trainerin über Verhaltensauffälligkeiten, Aggressivität oder Ängstlichkeit bzw. Stressanfälligkeit seines Hundes vor Beginn der Beratungs- oder Trainingstätigkeit zu informieren.

2. Bringt ein Kunde einen Hund vorsätzlich oder fahrlässig mit einer ansteckenden Krankheit oder mit Parasiten behaftet ins Training, so ist er verpflichtet, die Kosten für die Behandlung der angesteckten Hunde zu übernehmen. Dies gilt insbesondere, wenn die Erkrankung oder der Parasitenbefall nicht sofort zu sehen sind, so dass das Training des entsprechenden Tieres nicht vermieden werden kann. Verletzt sich ein Hund während des Trainings, so sind die Kosten vom Besitzer zu tragen, sofern nicht ein nachweisbarer Vorsatz oder eine grobe Fahrlässigkeit seitens der Trainerin nachzuweisen ist.

3. Für den Hund besteht eine gültige Haftpflichtversicherung. Der Hundehalter tritt für alle von ihm und dem Hund verursachten Schäden ein, außer bei nachweislichem Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der Trainerin.

4. Die Trainerin kann jederzeit den Vertrag mit dem Kunden lösen und vom Vertrag zurück treten. Die restlichen noch verbleibenden Stunden werden dem Kunden zurück erstattet . Die Trainerin behält sich vor, Teilnehmer aus einer Trainingsstunde auszuschließen, sollten Hunde mit Gewalt oder tierschutzwidrig behandelt werden. Eine Rückzahlung der Teilnahmegebühr erfolgt hierbei nicht.

5. Der Hundekot ist vom jeweiligen Halter immer aufzusammeln und ordnungsgemäß zu entsorgen. Das gilt auch für Hundewiesen und Wegränder. Kottüten muss der Hundehalter immer mit sich führen.

 

Regelungen beim Einzeltraining

6. Eine Unterrichtseinheit für das Einzeltraining dauert 30-60 Minuten. (Individuell festgelegt je nach Trainingsziel und Konzentrationsfähigkeit des Hundes).Verspätungen des Kunden gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung. Unentschuldigtes Fernbleiben/ nicht Antreffen am vereinbarten Treffpunkt  berechtigt kein Nachholen der Unterrichtseinheit.

7. Die Gebühren für einzelne Trainings- oder Beratungseinheiten sind spätestens bei Beendigung des jeweiligen Termins fällig und richten sich nach der Dauer der Beratung oder des Trainings. Abgerechnet wird im 1/2-Stunden-Rhythmus. Der Vertrag wird bei Bezahlung ausgehändigt. Auf dem Vertrag sind der Name des Hundebesitzers und des Hundes, die geplante Stundenanzahl, sowie Beginn und Ende der Laufzeit vermerkt. Ein Duplikat des Vertrages wird bei „Hundeverhaltensberatung Nora Oeser“ archiviert. Bei Kündigung und Ablauf des Einzelvertrages durch den Kunden ist eine Verrechnung oder Auszahlung der nicht abtrainierten Stunden nicht möglich.

8. Sollte ein Kunde eine Unterrichtseinheit nicht mindestens 24 Stunden vor Beginn persönlich bei Nora Oeser stornieren, so hat der Kunde den Preis für die geplante Unterrichtseinheit zu bezahlen.

9. Tag, Ort und Uhrzeit des Treffens  werden mit dem jeweiligen Kunden individuell vereinbart.

 

Regelungen beim Gruppentraining/ bei Seminaren

10. Eine Gruppenstunde dauert 60 Minuten (Je nach Witterung/ Zustand der Hunde kann diese Zeit auch gekürzt oder verlängert werden) Eine Kürzung/ Verlängerung berechtigt nicht, die vereinbarte Vergütung zu kürzen oder zu erhöhen. Bei Abbruch durch die Trainerin wird die verbleibende Zeit nachgeholt.

11. Die Gebühren für das Gruppentraining sind spätestens zur ersten Trainingseinheit vollständig zu begleichen. Teilzahlung ist nicht möglich. Der Vertrag wird bei Bezahlung ausgehändigt. Auf dem Vertrag sind der Name des Hundebesitzers und des

Hundes, die Stundenanzahl, sowie Beginn und voraussichtliches Ende der Laufzeit vermerkt. Ein Duplikat des Vertrages wird bei „Hundeverhaltensberatung Nora Oeser“ archiviert. Auf diesem Duplikat werden die Stunden eingetragen, die besucht worden sind. Die Stunden werden nur dann abgestrichen, wenn der Besitzer die Gruppenstunde besucht hat. Eine Verlängerung der Laufzeit kann im Einzelfall vereinbart und schriftlich festgehalten werden (z.B. bei längerfristiger Verletzung oder Erkrankung von Hund oder Besitzer). Bei Kündigung durch den Kunden und bei Ablauf des Gruppenvertrages ist eine Verrechnung oder Auszahlung der nicht abtrainierten Stunden nicht möglich.

12. In Ausnahmefällen behält sich die Trainerin vor den festgelegten Trainingstag und die Trainingszeit, in Absprache mit allen Kursteilnehmern, zu verändern.

13. Die Gebühr für Seminare wird, soweit nichts anderes vertraglich vereinbart, spätestens zu Beginn der jeweiligen Veranstaltung fällig. Bei rechtzeitiger Stornierung der Anmeldung kann je nach Frist (siehe Anmeldeformular) die Teilnahmegebühr ganz oder teilweise erstattet werden.

 

Informationspflicht des Hundehalters

Alle Änderungen bezüglich laufender und bevorstehender Gruppenstunden und Seminare werden rechtzeitig, bis zum Vorabend der Veranstaltung um 22:00 Uhr auf der Homepage der Hundeverhaltensberatung Nora Oeser und auf der Facebookseite der Hundeverhaltensberatung Nora Oeser veröffentlicht. Der Hundehalter ist selbst verantwortlich sich dort über eventuelle Änderungen bezüglich des Trainingsortes und der Trainingszeit zu informieren.

 

Datenschutz

14. Datenschutz: die ausführliche Datenschutzerklärung findet ihr unter folgendem Link 

 https://cms.e.jimdo.com/app/seb0048ba14396d2f/pec00cf3d0cf290ff?cmsEdit=1

 

Private Ton-, Bild- und Videoaufzeichnungen sind nur nach Absprache mit der Trainerin gestattet. Die Veröffentlichung von diesen privaten Video- und Bilddateien seitens des Kunden bedarf einer schriftlichen Genehmigung durch „Hundeverhaltensberatung Nora Oeser“ und aller auf dem Material zu erkennenden Personen (auch wenn nur das Tier einer anderen Person auf dem Material zu sehen ist).